Nah am Kunden

Unser Leitmotiv heißt Kundenähe: Von Mobile Payment bis zur Instagram-Story – EDEKA nutzt alle digitalen Chancen, um die Markenwerte für den Verbraucher erlebbar zu machen.

Die Alltagswelt der Menschen verändert sich mit hohem Tempo. Der digitale Wandel erfasst alle Lebensbereiche – und damit auch das Kommunikations- und Einkaufsverhalten. Im Zeitalter des Smartphones gewinnt der traditionelle Wert der Kundennähe eine ganz neue Dimension: Nähe zum täglichem Rhythmus der Menschen. Über alle Kommunikationskanäle, zu jeder Zeit an jedem Ort. Zu allen Themen, die sie bewegen. Und – natürlich – zu ihren Ernährungs- und Genussvorlieben.


Zwei Seiten einer Medaille

Fakt ist: Das Kerngeschäft von EDEKA ist und bleibt der stationäre Einzelhandel, geprägt von den Persönlichkeiten unserer selbstständigen Kaufleute. Aber das schließt die Digitalisierung der Prozesse nicht aus – im Gegenteil: Es geht nicht um ein „Entweder-oder“, sondern um die intelligente Verknüpfung beider Welten. Das individuelle sinnliche Einkaufserlebnis im Markt, unterstützt durch die sinnvolle Nutzung von „Big Data“ – beides sind zwei Seiten einer Medaille.

Das Lunar-Programm

EDEKA Lunar – mehr Transparenz

Big Data – Das LUNAR-Programm schafft Transparenz und verbessert die Zusammenarbeit im Verbund: Alle relevanten Marktkennzahlen sind auf Knopfdruck unmittelbar verfügbar. Viele Abläufe werden vereinfacht, von der Wareneingangskon­trolle bis hin zur automatischen Bestellung, die Regallücken und Abschriften minimiert. All das schafft den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mehr Zeit für das Wesentliche: die Pflege des Sortiments und die Beratung der Kunden im Markt.

Basis für die digitale Transformation bei EDEKA ist die Umsetzung eines wegweisenden Programms: Die LUNAR-Waren­­­­­wirtschaftslösungen haben in den vergangenen Jahren alle Stufen des Verbunds miteinander verzahnt und ermöglichen einen lückenlosen Austausch: von den Stammdaten aller Artikel und Lieferanten über die punktgenaue Abbildung der Warenflüsse in der Logistik bis hin zu den Kassensystemen im Markt.

Und es geht weiter voran: Der Rollout der LUNAR-Einzelhandelslösung hat 2018 deutlich an Schwung gewonnen: Bis Jahresende waren bereits rund 1.300 Märkte in das umfassende Warenwirtschaftssystem integriert – und profitieren unmittelbar von den Effekten für mehr Effizienz und Transparenz.

Wettbewerb der Ideen

Neben der Entwicklung neuer stationärer Formate investiert EDEKA auch in verschiedene Modelle für den Online-Handel. Seit Langem betreiben zahlreiche EDEKA-Märkte auf lokaler Ebene bereits Lieferservices für ihre Kunden. Die EDEKA-Zentrale unterstützt sie dabei mit einer technologischen Infrastruktur, die es den Kaufleuten ermöglicht, ihre individuellen Webshops effizient und wettbewerbsfähig zu betreiben.

Virtueller Marktplatz

EDEKA Markt liefert mit OLIVIA

Lebensmittel nach Hause liefern? Für viele EDEKA-Märkte ist das seit Jahren ein selbstverständlicher Service. Bestellt wurde früher im Markt oder telefonisch - heute aber vor allem online!

Unter dem Arbeitstitel OLIVIA hat EDEKA deshalb eine technologische Plattform entwickelt, die es den selbstständigen Kaufleuten ermöglicht, diesen neuen Vertriebskanal effizient und mit wenig Aufwand für ihr Geschäft zu nutzen. Immer mit individuellem Auftritt, aber gestützt durch eine gemeinsame, jederzeit aktuelle Datenbasis und mit allen Funktionalitäten, die die Verbraucher von einem Webshop heute erwarten.

1.500 EDEKA-Märkte bieten bereits heute einen Lieferservice für ihre Kunden an

Auch im reinen Online-Handel ist EDEKA mit verschiedenen Konzepten aktiv – etwa mit Bringmeister in Berlin und München, im Rahmen einer Kooperation mit dem niederländischen Händler Picnic in der Region Rhein-Ruhr oder mit lokalen Abholstationen in Südbayern.

Service-Offensive

Mittags bestellt, nachmittags da? Kein Problem, mit der „Same Day“-Lieferung von Bringmeister. Und auch mit einem frei wählbaren Liefer-Zeitfenster von nur einer Stunde punktet der Online-Supermarkt in den Ballungsräumen Berlin und München. Bei frischen Produkten wie Obst und Gemüse sowie Fleisch, Wurst und Käse profitieren die Kunden von einer großen Auswahl und der Möglichkeit, individuell portionierte Mengen auszuwählen. Mit solchen Angeboten hat Bringmeister sein Service-Profil im Jahr 2018 deutlich geschärft. Der neu gestaltete Webshop umfasst mittlerweile 14.000 Lebensmittel – mit Schwerpunkten auf Regionalität und Frische und einem breiten Bio-Angebot von Alnatura.

EDEKA Bringmeister Lieferung

Darf’s etwas mehr sein? Frische Produkte bietet Bringmeister auch als Wiegeware – wie im Supermarkt.

Bequemer Boxenstopp

Click & Collect: Das ist das einfache Prinzip der „EDEKA Box“. Seit Ende 2018 bietet EDEKA Südbayern auch in München eine solche Abholstation für Lebensmittel an. Der Service steht allen 26.000 Mitarbeitern des Forschungs- und Innovationszentrums von BMW sowie den Anwohnern in der Nachbarschaft zur Verfügung. Ähnliche Stationen betreibt die Großhandlung schon am Gaimersheimer E Center sowie zweimal bei Audi in Ingolstadt – mit enormer Resonanz.

EDEKA Box – Click & Collect

Immer im Austausch

Eine glaubwürdige Kommunikation ist die Basis, um das Vertrauen unserer Kunden kontinuierlich zu stärken. EDEKA setzt schon immer auf einen intensiven Dialog. Nach wie vor sind die EDEKA-Märkte dafür der wichtigste Ort. Aber wer möchte, kann sich von EDEKA auch unterwegs durch den Tag begleiten lassen. Mobile Apps bieten die Chance, jeden Kunden individuell abzuholen und gezielt auf seine Wünsche einzugehen.

Für Jäger & Sammler

Mit der App „Genuss+“ können Nutzer mit jedem Einkauf wertvolle Genusspunkte sammeln und werden direkt über Aktionsartikel im Markt informiert. Je nach Punktestand erreichen Kunden Bronze-, Silber- oder sogar Goldstatus und erhalten – abhängig vom Status – spezielle Coupons oder exklusive Partnerangebote. Die Coupons können bequem per Barcode an der Kasse eingelöst werden.

Kreativste Marke Deutschlands

Zum ersten Mal machte 2018 ein Handelsunternehmen das Rennen im „Ranking der kreativsten deutschen Marken“: und zwar EDEKA! Allein unter den Top 10 der meistprämierten Kampagnen stammen drei aus dem EDEKA-Verbund: „Der deutscheste Supermarkt“ (Platz 1), „Weihnachten 2117“ (Platz 6) und die „Oster-Überraschung“ von Netto (Platz 10). Den größten Buzz erreichte eine Aktion, in der in der EDEKA eine klare Haltung zeigte: Das „Vielfalt“-Video aus einem Hamburger Supermarkt mit seiner Botschaft für mehr Offenheit und Toleranz.

EDEKA Kreativste Marke 2018

Nah, näher, EDEKA!

Die zentrale Markenbotschaft „Wir lieben Lebensmittel“ wird weiter konsequent gestärkt. So wird das gelbe Herz als Symbol der Liebe noch sichtbarer und auch hörbar – als pulsierender Ton in TV, Hörfunk und Online-Medien. Wie der neue TV-Spot seit diesem Februar beispielhaft zeigt, werden auch die Lebenswelten der Kunden stärker in die Kampagne eingebunden.

Wir bringen zusammen, was zusammengehört: das Einkaufserlebnis im Markt und das Zubereiten und Genießen beim Kunden zu Hause.

Claas Meineke

Vorstand Marketing und Vertrieb

Willkommen in der Koch-WG

Die Social-Media­-Kanäle ermöglichen es in besonderer Weise, die User interaktiv einzubinden, authentische Geschichten zu erzählen und sie immer wieder neu für die Marke EDEKA zu begeistern.

Bereits nach weniger als drei Jahren hat „yumtamtam“ Anfang 2018 die 300.000-Abonnenten-Marke geknackt und seither stetig ausgebaut. Damit gehört die unkonventionelle Küchenshow von EDEKA zu den erfolgreichsten deutschen Koch­kanälen auf YouTube.

Ebenfalls auf YouTube sprechen die „EDEKA Genussmomente“ die Zielgruppe der über 30-Jährigen an und versorgen jeden Dienstag und Freitag über 120.000 Abonnenten mit neuen Kochinspirationen.

EDEKA Genussmomente

Echte Foodies – Die Moderatoren Felicitas, Melissa und Felix schaffen echte "Genussmomente" geben EDEKA ein authentisches Gesicht, das bei den Zu­schauern ankommt.

#reifeleistung – bei Tag und Nacht

EDEKA: #reifeleistung

Geschmackserlebnis: Timo Pielmeyer, Eishockeytorwart und Silbermedaillengewinner der Winterspiele 2018 in Pyeongchang, testet ein veganes Rezept mit Jackfruit und Kokosmilch.

Zum Start ins Olympia-Jahr 2018 begleitete EDEKA das Team Deutschland bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea. Über die Social-Media-Kanäle von EDEKA – aber auch der Athle­ten selbst – waren die User täglich live dabei und verfolgten die Aktionen im Deutschen Haus und in den Sportstätten in Pyeongchang. Insgesamt rund 20 Millionen Menschen erreichte EDEKA damit auf Facebook und Instagram. Unter dem Hashtag #reifeleistung werden die Spitzen­sportler als Botschafter für eine ausgewogene Ernährung seitdem monatlich auf Instagram in Szene gesetzt.

Places to be

Nicht mit Stars, aber bekannten Schauplätzen schaffte das EDEKA-Facebook-Team im Oktober Aufmerksamkeit im Netz. Nächtlich projizierte Sprüche erstrahlten in München unter anderem an der Staatskanzlei, am Haus der Kunst, am Eisbach oder an der Diskothek P1. „Wir haben seit 111 Jahren keine Einlasskon­trollen und trotzdem jeden Tag die Bude voll“ prangte beispielsweise am Münchener Edelclub. In der folgenden Nacht standen in der Hauptstadt Berlin unter anderem das Olympiastadion, der Fernsehturm, der Szeneclub Berghain oder die BER-Baustelle im Rampenlicht. Wie gut die „Erleuchtung“ der beiden Metropolen ankam, zeigt die positive Resonanz: insgesamt sieben Millionen erreichte Social-Media-Kontakte sowie 450.000 Interaktionen allein zum Facebook-Beitrag.

EDEKA Social Media Aktion