Dienstleister der Kaufleute

Um einen individuellen Sortimentsmix, tägliche Frische und attraktive Gastro-Angebote zu garantieren, arbeiten die sieben regionalen Großhandlungen und die EDEKA-Zentrale eng zusammen. Mit ihren Leistungen im Einkauf, bei der Sortimentsentwicklung und mit einem effizienten Logistiknetz schaffen sie die Basis dafür, dass die Kaufleute ihren Kunden nahezu jeden Wunsch erfüllen können.

Wir sprechen italienisch

Wie der Verbund selbst, sind auch die EDEKA-Einkaufsteams auf allen Stufen aktiv. Dabei gewinnt die Zusammenarbeit mit Handelspartnern über die Grenzen Deutschlands hinaus für den EDEKA-Verbund weiter an Bedeutung. Das europäische Bündnis AgeCore ermöglicht es nicht nur, auf Augenhöhe mit multinationalen Industriekonzernen zu verhandeln. Es schafft auch Chancen für den gemeinsamen Vertrieb von Marken und Eigenmarken – was wiederum für viele, zumeist mittelständische Lieferanten neue Absatzperspektiven eröffnet. Ein Beispiel ist die mit dem italienischen Partner Conad entwickelte „CREAZIONI d‘ITALIA“–Range, die die wachsende Nachfrage nach Länderspezialitäten hierzulande bedient. Mit über 200 Artikeln bereichert die Range auch das neue Marktformat „Sapori d’Italia“, das von der EDEKA Südwest seit Ende 2018 in Offenburg erfolgreich zur Profilierung der Kaufleute getestet wird.

Großes Kino für Großverbraucher

Von der Lebensmittelkompetenz des EDEKA-Verbunds profitieren nicht nur Endverbraucher. Auch mehr als 2.300 Großverbraucher aus dem Hotel- und Gastgewerbe und der Gemeinschaftsverpflegung kaufen in den Großmärkten ein oder lassen sich zunehmend auch direkt mit einem vielfältigen Food- und Nonfood-Sortiment beliefern. Um den wachsenden Ansprüchen gerecht zu werden, hat EDEKA im Frühjahr 2018 sein Großhandelsgeschäft in der deutschlandweit agierenden Gesellschaft EDEKA Foodservice gebündelt – ein großer Vorteil insbesondere für nationale Großkunden. Im Zuge der Neuaufstellung wurde das regionale Zustell- und Abholgeschäft der EDEKA-Regio­nen Minden-Hannover, Südwest und Nordbayern-Sachsen-Thüringen in das Unternehmen integriert. Den nächsten Schritt machte das Unternehmen Anfang 2019 mit der Übernahme von 16 Cash-&-Carry-Märkten der Handelshof-Gruppe. Beide Partner ergänzen sich perfekt – sowohl im Sortimentsprofil als auch in der regionalen Marktpräsenz.

62 Logistik-Zentren im EDEKA-Verbund sorgen für smarten Warenverkehr

Frische auf den Punkt gebracht

Frische ist vergänglich – umso wichtiger ist eine effiziente Logistik, die dafür sorgt, dass alle Lebensmittel schnell und bedarfsgerecht in den Märkten ankommen. Ganz besonders gilt das für ultra­frische gekühlte Produkte, die nur wenige Stunden oder Tage haltbar sind – wie etwa Feinkost-Spezialitäten oder verzehrfertige Salate. Dafür hat EDEKA mit der neuen Frische­plattform eine logistisch perfekte Lösung geschaffen und 2018 erfolgreich in vier Regionen etabliert. Aus zwei Standorten in Hannover und Möckmühl bei Heilbronn werden derzeit mehr als 1.000 Artikel von 60 Lieferanten für die Märkte kommissioniert und über die Großhandelsläger an den Einzelhandel geliefert. Eine Win-win-Situation für alle beteiligten Partner.