Bio-Marktführer

Der EDEKA-Verbund hat im vergangenen Jahr sein Bio-Sortiment kontinuierlich weiter ausgebaut. Allein unter der Eigenmarke EDEKA Bio führt EDEKA rund 430 Artikel, mit steigender Tendenz; hinzu kommen viele weitere Markenartikel, die inzwischen das EU-Bio-Siegel tragen oder noch höhere Standards erfüllen.

Ob Obst und Gemüse, Brot, Fleisch oder Käse – alle Bio-Lebensmittel von EDEKA haben eins gemeinsam: Wo „Bio“ draufsteht, sind besonders naturbelassene Lebensmittel drin. Bevorzugt regionale Erzeuger:innen gehen schonend mit den natürlichen Ressourcen um, achten auf mehr Tierwohl und verzichten im Anbau auf den Einsatz von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln oder mineralischen Stickstoffdüngern.

Nachdem der Gesamtumsatz für Bio-Lebensmittel in Deutschland im Jahr 2020 bereits um mehr als 22 Prozent ge­wachsen war, so ist er laut einer Statista-Erhebung im vergangenen Jahr nochmals um mehr als 5 Prozent angestiegen. Bio-Ware, insbesondere bei Obst und Gemüse, Eiern und Milchprodukten, gehört längst zum Standard im Markt. Als Gründe für die vermehrte Nachfrage nach Bio-Produkten geben die Verbraucher:innen zuallererst regionale Herkunft bzw. die Unter­stützung regionaler Betriebe (93 Prozent) an sowie artgerechte Tierhaltung und gesunde Ernährung (jeweils 92 Prozent). // Quelle: Statista

91
91
%

Auch bei tierischen Produkten legen immer mehr Menschen Wert auf ökologische Erzeugung. Dem begegnet EDEKA mit dem konsequenten Ausbau des Bio-Sortiments seiner Eigenmarken für Fleisch und Wurst. Jeder einzelne Schritt im Herstellungsprozess ist entsprechend zertifiziert – von Aufzucht und Mast über das Futter bis zum fertigen Produkt. Alle Bio-Fleischartikel entsprechen zudem der Premiumstufe der vierstufigen Haltungsform. Das bedeutet: mehr Platz, Auslauf und Beschäftigungsmaterial für die Tiere.

Nummer 1 bei Bio

Bezogen auf den Umsatz war der EDEKA-Verbund 2021 Marktführer bei Bio-Produkten. In einigen regionalen Großhandlungen wie etwa EDEKA Südwest erzielte Bio-Ware im vergangenen Jahr erstmals zweistellige Anteile am Großhandelsumsatz – Tendenz steigend. Da viele EDEKA-Kaufleute zusätzlich lokale Bio-Sortimente führen, dürfte der Öko-Anteil am Einzelhandelsumsatz der Kaufleute noch deutlich höher sein.Bereits seit mehr als fünf Jahren kooperiert EDEKA mit Alnatura. Im vergangenen Jahr waren rund 480 Artikel im Trocken-, Frische-, Tiefkühl- und Babysortiment der Bio-Marke bei EDEKA verfügbar.

Auch mit Bio-Anbauverbänden, die deutlich höhere Kriterien als den EU-Standard einfordern, arbeitet der EDEKA-Verbund immer enger zusammen. Bereits seit 2020 baut EDEKA das Angebot an biodynamisch erzeugten Demeter-Artikeln kontinuierlich aus – sowohl im regionalen Angebot von Obst und Gemüse wie auch bei nationalen Babykost-Artikeln. Immer mehr Bedeutung im Sortiment von EDEKA und Netto Marken-Discount erhalten aktuell auch Produkte, die das Siegel von Bioland tragen. Auch sie gehen weit über gesetzliche Standards hinaus und stehen in besonderer Weise für regionale und saisonale Erzeugung sowie Kreislaufwirtschaft.

Neue Bio-Portfolio-Marke

NATURKIND steht für Bio pur und bewussten Genuss. In den NATURKIND-Märkten finden sich ausschließlich Bio-Lebensmittel in besonderer Vielfalt und Qualität, zum Beispiel Produkte von regionalen Erzeuger:innen, von bekannten Bio-Marken oder Anbauverbänden wie Demeter oder Bioland. Als Bio-Kompetenzzentrum innerhalb des EDEKA-Verbunds sieht sich die Marke als Brückenbauer zwischen Bio-Landwirten, Anbauverbänden, Verarbeitern, Handel und Kund:innen und spiegelt die Anforderungen der Bio-Branche durch langjährige Erfahrungen und Marktkenntnis als Marke wider. Diese Kompetenz steht hinter dem Sortiment der neuen Biofachmarke NATURKIND, das im laufenden Jahr im EDEKA-Verbund eingeführt wird. Im April 2022 startete die Marke mit zunächst rund 25 Artikeln aus verschiedenen Warenbereichen. Viele Produkte tragen zusätzliche Nachhaltigkeitssiegel wie Fairtrade, zudem ist auf zahlreichen NATURKIND-Artikeln auch der WWF-Panda zu finden.