Menü
Verantwortung

Länger frisch - mit "Star-Apeel"

Verantwortung im Sortiment ist eine Aufgabe, die sich auf die gesamte Lieferkette erstreckt. Dazu zählt auch der wertschätzende Umgang mit Produkten in den Supermärkten.

Der EDEKA-Verbund setzt sich seit vielen Jahren aktiv gegen die Verschwendung von Lebensmitteln ein – etwa als wichtiger Partner der Tafeln. Und seit Ende 2019 auch mit einer echten Innovation, um die Haltbarkeit von Obst und Gemüse zu verlängern: Apeel. Als Partner des US-amerikanischen Unternehmens Apeel brachten EDEKA und Netto Marken-Discount ab Mitte 2020 bundesweit Avocados und Zitrusfrüchte mit der innovativen, pflanzenbasierten Apeel-Schutzschicht in ihre Märkte. Apeel wird aus pflanzlichen Materialien hergestellt und verlangsamt den Wasserverlust und die Oxidation – zwei Hauptfaktoren, die den Verderb von frischem Obst und Gemüse verursachen. Bereits Anfang 2020 zeigte ein dreimonatiger Pilotversuch: Die Menge der Avocados, die im Markt aussortiert werden mussten, konnte dank Apeel um 50 Prozent reduziert werden, gleichzeitig stieg die Kunden­nachfrage in den beteiligten Märkten deutlich an.

Die gesamte Wertschöpfungskette profitiert! Angefangen beim Erzeuger: Er kann z.B. Avocados näher am optimalen Reifezeitpunkt ernten. Denn dank Apeel verlängert sich die Haltbarkeit.

So funktioniert der "Frische-Safe"

Von Erdbeeren bis Paprika verfügt jedes Obst und Gemüse über eine Schale oder Haut, die sie frisch hält. Hergestellt aus Stoffen, die in Obst vorkommen, fügt Apeel der Oberfläche von frischen Produkten eine Art „zweite Haut“ hinzu, um den Wasserverlust und die Oxidation, also die Reaktion mit Sauerstoff, zu verlangsamen. Die Apeel-Hülle besteht aus pflanzlichen Fetten, die in Schalen, Samen und im Fruchtfleisch aller Obst- und Gemüsesorten enthalten sind.

Apeel-Produkte bleiben deutlich länger frisch, sodass sie zum optimalen Genusszeitpunkt zur Verfügung stehen. Die Qualität der Produkte bleibt dabei aufrechterhalten und die Haltbarkeit und Transportfähigkeit wird verbessert – unter reduziertem Einsatz von Kühlung und Klimatisierung. Der Nutzen ist also gleich zweifach: Aus noch mehr Freude am Genuss wird zugleich ein wichtiger Beitrag zur Ressourcenschonung und gegen Lebensmittelverschwendung.

Wir verwenden Nahrungsmittel, um Nahrungsmittel haltbarer zu machen.

James Rogers

Gründer und CEO von Apeel Sciences

Drei Fragen an Apeel-Gründer James Rogers

Kann man Apeel fühlen, riechen, schmecken?

James Rogers: Die kleine extra Hülle ist so dünn, dass man sie nicht sehen oder fühlen kann – und auch nicht schmecken. Sie ist unsichtbar und verändert auch nicht ihre Farbe, sondern bewahrt die natürliche, reife Farbe jeder Frucht für längere Zeit.

Wie viel länger halten die Früchte?

James Rogers: Die meisten haben eine doppelt so lange Haltbarkeit – ab dem Zeitpunkt, an dem Apeel auf die Früchte aufgetragen wurde.

Ersetzt Apeel – bei Zitrusfrüchten zum Beispiel – die Wachsschicht?

James Rogers: So ist es. Darum sehen wir eine Zukunft, in der Verbraucher keine gewachsten Früchte mehr kaufen, sondern Obst, das auf nach­haltige Weise länger haltbar ist.