Menü
Verantwortung

Starke Partner

Verantwortung übernehmen – das bedeutet für den EDEKA-Verbund als Lebensmittelhändler auch dafür zu sorgen, dass Lebensmittel umweltschonender produziert werden können. Dafür hat EDEKA seit über einem Jahrzehnt einen starken Partner an der Seite: den World Wide Fund For Nature (WWF). Die im Jahr 2009 begonnene Kooperation zum Schutz der Meere wurde 2012 zu einer langfristig angelegten, strategischen Partner­schaft weiterentwickelt. Seit 2015 ist auch Netto Marken-Discount Teil der Partnerschaft, seit 2020 auch BUDNI. Gerade die Corona-Pandemie hat die Bedeutung einer solchen Partnerschaft erneut gestärkt.


Ambitionierte Ziele

Die gemeinsame Arbeit erstreckt sich auf insgesamt acht Themenfelder und drei Feldprojekte, die in den Anbauländern mit einer Vielzahl lokaler Lieferanten umgesetzt werden. Damit leisten die Partner einen ganz konkreten Beitrag zur Erreichung der insgesamt 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (Sustain­able Development Goals / SDGs).

Ein Beispiel: das UN-Ziel „Sauberes Wasser“:

In vielen Produktions- und Anbaugebieten ist Süßwasser ein knappes Gut. Deshalb hat EDEKA ein Online-Tool zur Ermittlung von Wasser­risiken innerhalb ihrer Lieferkette eingeführt. Die größten EDEKA-Lieferanten, zunächst im Obst- und Gemüsebereich, haben so bereits ihre Wasser­risiken bestimmt und erste Nachweise für deren Verringerung erbracht.

Auch in zwei Feldprojekten wird praktisch umgesetzt, wie Wasserschutz funktioniert: Im spanischen Zitrus­projekt von EDEKA und WWF haben die zwölf Projektfarmen im Jahr 2019 rund 1,4 Mrd. Liter Wasser eingespart. Und in Kolumbien und Ecuador wird für das Waschen von Bananen genutztes Wasser in den Anlagen mehrfach aufbereitet und wieder verwendet. Die Farmen richten Schutzzonen zu Ökosystemen wie Flüssen und Wäldern ein. Sie dienen dem Schutz der umliegenden Ökosysteme und sind zugleich Lebensraum für die dort lebenden Tier- und Pflanzenarten – mit einer Größe von bereits über 80 Hektar.

Solch ambitionierte Projekte zeigen die hohen und wach­senden Ansprüche, die die Partner an sich selbst stellen. Um einen grundlegend neuen Kurs zur nachhaltigen Nutzung und zum Erhalt von natürlichen Ressourcen einzuschlagen, ist es gleichzeitig aber auch von zentraler Bedeutung, die Verbraucherinnen und Ver­braucher transparent zu informieren und auf diesem Weg mitzunehmen.


1.40
1.40
Milliarden Liter Wasser

Die Botschaft ist klar

Wenn alle an einem Strang ziehen, können wir viel gemeinsam erreichen. Unter dem Dach „Wir & Jetzt“ bündelt EDEKA seit 2020 Projekte und Produkte, die ökologische und soziale Ziele unterstützen. Um die Transparenz für die Kundinnen und Kunden weiter zu steigern, ordnen EDEKA und WWF ihre Arbeit vier neuen Oberzielen zu. Sie verdeutlichen, wie die Kooperation auf die Sustainable Development Goals der UN einzahlt und vier globale Herausforderungen in Angriff nimmt: Erhalt von Biodiversität, Klimaschutz, Ressourcenschonung sowie Süßwasserschutz.