Auf gute Nachbarschaft

Da sein, zuhören, aushelfen: Auch im Jahr 2021 hat sich wieder gezeigt, wie wichtig nachbarschaftlicher Zusammenhalt ist. Das hat nicht zuletzt der große Einsatz etlicher Freiwilliger in den von der Flut am stärksten betroffenen Regionen bewiesen. Kleine Taten für die Mitmenschen in unmittelbarer Umgebung stärken das Gemeinschaftsgefühl. Das wissen auch die selbstständigen EDEKA-Kaufleute nur zu gut. Sie sind oft seit Generationen in ihren Gemeinden verwurzelt und engagieren sich traditionell für ein funktionierendes Zusammenleben, unterstützen Vereine, Schulen oder Kindergärten.

61% legen Wert auf gute Nachbarschaft

Das Nachbarschaftsbarometer 2021 untersuchte im vergangenen Jahr in einer repräsentativen Studie, wie sich die Bedeutung von Nachbarschaften in Deutschland entwickelt und in welchen Bundesländern und Städten sich das Verhältnis der Menschen zu ihren Nachbar:innen verändert hat.

Gute Nachbarschaft ist ...

  • 58
    58
    %
  • 25
    25
    %
  • 14
    14
    %

Gute Nachbarschaft hat viel Bedeutung für...

Sonderbefragung zum Thema Einsamkeit

Der Schwerpunkt im vergangenen Jahr beleuchtete, inwieweit Einsamkeit ein Bestandteil innerhalb unserer Nachbarschaften ist. Einsamkeit ist ein subjektives Konstrukt und hängt stark von persönlichem Empfinden ab. Es ist aber keinesfalls eine Seltenheit in unserer Gesellschaft. 13 Prozent der Befragten, also übertragen auf Deutschland knapp elf Millionen Menschen, fühlen sich häufig bis ständig einsam. Ebenfalls interessant: Ein Drittel der Befragten fühlte sich aufgrund der Corona-Pandemie häufiger einsam. Besonders betroffen waren dabei die Gruppen der Jüngeren sowie weibliche Befragte.

Einsam fühlen sich...

Jede:r bekommt eine Chance

Der EDEKA-Verbund hat auch 2021 sein Engagement für Menschen mit Migrationsbiografie weiter forciert. Zum Beispiel durch Ausbildungen in über 40 Berufsbildern und gezielte Förderprogramme, wie das seit 2012 in enger Zusammenarbeit mit der Deutschlandstiftung Integration etablierte Stipendienprogramm GEH DEINEN WEG.

Integration mit Tradition

Der Arbeitsmarkt ist ein zentrales Feld, um Integration und Zusammenhalt zu stärken sowie um Menschen mit Migrationsbiografie gezielt zu fördern. Im EDEKA-Verbund bekommt jeder Mensch eine Chance, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, religiöser oder sexueller Orientierung. Was zählt, sind Engagement und die Freude daran, im Team stark zu sein! Dieser Gedanke prägt bereits den Ursprung von EDEKA seit der Gründung 1907.

Bewährtes Mentoring

Das Stipendienprogramm GEH DEINEN WEG verfolgt das Ziel, Chancengleichheit zu schaffen und den Stipendiat:innen dabei zu helfen, ihre berufliche Laufbahn weiter zu konkretisieren. Um angestrebte Ziele zu erreichen und sich persönlich weiterzuentwickeln, bekommen sie über zwei Jahre eine:n erfahrene:n Mentor:in an die Seite gestellt. Sie erhalten individuelle Coachings, nehmen an zahlreichen Netzwerkveranstaltungen und Weiterbildungs-Workshops teil.

1000
1000
GEH DEINEN WEG-Stipendiat:innen

Neues Land - neue Chance

Fadila Ramic wurde 1965 in Donji Kamengrad, Bosnien-­Herzegowina, geboren. Als sie 15 Jahre alt war, kam sie nach Deutschland. In den 90ern startete sie ihre Karriere im EDEKA-Verbund als Auslieferungsfahrerin und Mitarbeiterin im Versand – und hat jetzt eine Führungsposition im Fuhrpark der Bäckerei Büsch in Nordrhein-Westfalen.